Skip to main content

Analoge Filme

Sicherer Kauf von Analogfilmen: Ein Leitfaden zur Auswahl des richtigen Films für Ihre analoge Kamera

Analoge Filme, das Herzstück der analogen Fotografie, sind aus einer Vielzahl von Materialien und in verschiedenen Formaten erhältlich, die jeweils spezifische ästhetische Eigenschaften und praktische Anwendungen aufweisen.

Analoge Filme (de.depositphotos.com)

Analoge Filme (de.depositphotos.com)

Im Wesentlichen ist ein analoger Film ein biegsamer Streifen, meist aus Zelluloid, der mit einer lichtempfindlichen Emulsionsschicht bedeckt ist. Diese Schicht besteht im Allgemeinen aus winzigen Silberhalogenidkristallen, die chemische Veränderungen durchlaufen, wenn sie Licht ausgesetzt werden, was die Grundlage für die Bildentwicklung bildet.

Analoge Filme – richtig gute Produkte

Die Analoge Filme Belichtungsmesser sind ein guter Anhaltspunkt für Ihren eigenen Kauf. Hier lohnt sich ein Blick, vor allem auch in die Bewertungen.

AngebotBestseller Nr. 1
KODAK GB135-36 Gold 200 Folie, Vertikalverpackung, 3 Stück*
  • Ausgezeichnete Konsistenz und hervorragende Verarbeitungsrobustheit.
  • Hohe Schärfe und hohe Auflösung.
  • Entwickelt für die Belichtung mit Tageslicht und Elektronenblitz.
  • 35 mm ISO 200.
  • 36 Aufnahmen.
AngebotBestseller Nr. 2
AgfaPhoto APX 100 Prof 135-36 S/W-Film, 1 Stück, 6A1360*
  • Es ist universell für alle professionellen Anwendungen geeignet
  • Seine Stärken zeigen sich in verschiedenen Bereichen
  • Architektur, Landschaft, Dokumentation und Stilleben
  • Große Qualität
AngebotBestseller Nr. 3
3 x Fotorollen Kodak Gold, ISO 200, 36 Aufnahmen, 35-mm-Spule, Farbe*
  • 3 Rollen Kodak Gold für 36 Aufnahmen.
  • ISO 200, ideal für die meisten Situationen.
  • Sehr feine Körnung für gestochen scharfe Vergrößerungen.
  • Lebendige und echte Farben.
  • 35-mm-Negativfilm.
AngebotBestseller Nr. 4
Kodak Kodak kodacolor Gold 200 GB 135–36 CN Film*
  • Einweg-Kameraobjektiv: ohne Objektiv
  • Verarbeitung Typ (Folie Folien): ohne Entwicklung
  • Professionelles Film: keine
  • Geschwindigkeit: 200–399
  • Speed in ISO: 200–399
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
KODAK 1x3 Ultra max 400 135/36*
  • Echte 400-Geschwindigkeit
  • Herausragender Unterbelichtungsbreite
  • Tolle Hauttöne und hervorragende Farbe
  • Optimierte Farbpräzisionstechnologie
Bestseller Nr. 7
Fuji 200-135 Color Negativfilm (36-Aufnahmen, 2-er Pack)*
  • 2x 36 Aufnahmen
  • 24 Din / 200 Iso
  • Color-Kleinbildnegativfilm
  • Lieferumfang : 2 Filme
Bestseller Nr. 8
Kodak Ultramax 603 4078 400 Color Negative Film (ISO 400), 35 mm, 36 Belichtungen*
  • Negativfilm, 35 mm, ISO 400, 36 Aufnahmen.
  • Feine Körnung, ideal für Erweiterungen oder zum Scannen.
  • Klares Bild.
  • Ausgewogene Sättigung für lebendige Farben und natürlichen Hauttöne.
  • Breites Belichtungsspektrum für hervorragende Ergebnisse unter einer Vielzahl von Lichtbedingungen.
AngebotBestseller Nr. 9
Kodak Kodak kodacolor Gold 200 GB 135–36 CN 3 P Film*
  • Einweg-Kameraobjektiv: ohne Objektiv
  • Verarbeitung Typ (Folie Folien): ohne Entwicklung
  • Professionelles Film: keine
  • Geschwindigkeit: 200–399
  • Speed in ISO: 200–399
Bestseller Nr. 10
Kodak Portra 800 135-36 Farbfilm*
  • Für eine verbesserte Farbwiedergabe und natürliche Hauttöne in den schwierigsten Beleuchtungssituationen.
  • Klassenbester Unterbelichtungsspielraum.
  • Schärfster verfügbarer 800-ISO-Film.
  • für äußerst beeindruckende Ergebnisse bei ungünstigem Licht.
  • natürliche Farbwiedergabe
Bestseller Nr. 11
AgfaPhoto APX 400 135-36 Negativfim S/W im 2er Pack*
  • 2er Pack für bis zu 72 Aufnahmen
  • für detailgenaue Dokumentationen oder Stills mit hohem ästhetischen Reiz
  • rasante Actionszenen oder stimmungsvolle Momente lassen sich mit dem AgfaPhoto APX ausdrucksstark wiedergeben
  • Hervorragende Bildruhe in homogenen Flächen, hohe Kantenschärfe, kein Aufreißen kritischer Motiv-Zonen, flexibel in Empfindlichkeit und Kontrast, vorbildlich in der Graubalance
  • Optimal für Action, Sport Reportage, Mode und Werbung.
Bestseller Nr. 12
Foma Fomapan 200 ISO 35mm Schwarz/Weiß Negativ-Film, 36 Belichtung*
  • Traditioneller schwarz-weißer Film.
  • 200 ISO
  • Verfahren in Standard-Schwarz-Weiß-Chemikalien.
  • Erhältlich in 35 mm, 120 Rollen und Foliengrößen.
Bestseller Nr. 13
AgfaPhoto APX 400 Schwarz & 35 mm 36exp Folie Weiß , 3 Stück*
  • 400asa Schwarz & Weiß Negativfilm
  • . 3 Stück
  • 35 mm Film Rolle
  • 36 Aufnahmen
Bestseller Nr. 14
Kodak - 6034029 - Ultramax 400 135/24 Film*
  • 24 Aufnahmen
  • Großartige Bilder unter allen Bedingungen
  • Für Aufnahmen in Innenräumen
  • Für Aufnahmen mit Blitz
  • Lieferumfang:Film
Bestseller Nr. 15
Kodak 6031330 Professional Ektar 100-36 Farbnegativ-Filme*
  • Ektar 100 135/36er
  • Der KODAK Professional Ektar 100 ist der Negativfilm mit dem weltweit feinsten Korn. Bei einer Empfindlichkeit von ISO 100, hoher Farbsättigung und ultra-lebendigen Farben setzt sich dieser Negativfilm durch ein unvergleichlich feines Korn von allen...
AngebotBestseller Nr. 16
AgfaPhoto analoge 35mm Kleinbildfilm Foto Kamera schwarz*
  • Für Farb- und S/W Aufnahmen
  • geeignet für alle ISO 200/400/800 Filme
  • mit eingebautem Blitz
  • inkl. Tasche & Trageschlaufe
  • Batterie & Film bitte separat erwerben
Bestseller Nr. 17
Ilford 1574577 HP5 Plus 400-27 Schwarz-/Weiß Negativ-Filme*
  • ISO 400
  • 35mm, 36 Belichtung
  • Schwarz-Weiß-Film
  • 1 Rolle Film
  • Internationale Produkte haben separate Bedingungen, werden aus dem Ausland verkauft und können von lokalen Produkten abweichen, einschließlich Passform, Alterseinstufung und Sprache des Produkts, Kennzeichnung oder Anleitung.
AngebotBestseller Nr. 18
AgfaPhoto analoge 35mm 1/2 Format Foto Kamera Black*
  • Doppelt so viele Bilder pro Film Rolle also aus 36 Bilderfilm werden 72 möglich, aus 24 werden 48 und aus 12er Film werden 24 Aufnahmen
  • mit eingebautem Blitz
  • Einfach zu bedienen wie eine Einwegkamera nur mit der Möglichkeit den Film zu wechseln.
Bestseller Nr. 19
Ilford HP5 + Schwarz-Weiß-Film, 24 exp, Multipack 5*
  • 24 Belichtungen pro Blatt
  • 5 Rollen
  • 400 ASA
  • Schwarz-Weiß-Film
Bestseller Nr. 20
Ilford HP5 + 400 ASA Schwarz-Weiß-Film 35 mm, für 36 Belichtungen pro Rolle, 3 Stück*
  • 400 ASA Schwarz-Weiß-Film.
  • Guter vielseitiger Film für variable Bedingungen.
  • 35 mm, 36 Belichtungen je Rolle.
  • Pack mit 3 Filmrollen.

Die Welt der analogen Fotografie

Die Welt der analogen Fotografie ist von faszinierender Vielfalt und Tiefe geprägt. Es handelt sich um eine Technik, die trotz der zunehmenden Dominanz der digitalen Fotografie in den letzten Jahrzehnten ihre Relevanz und Anziehungskraft bewahrt hat. Der besondere Charme und die visuelle Ästhetik analoger Bilder, die durch einen Prozess der physikalisch-chemischen Reaktion erzeugt werden, können eine bemerkenswerte emotionale Resonanz hervorrufen und scheinen dem fotografischen Bild eine fast greifbare Qualität zu verleihen.

Welche Arten von Filmen gibt es für die Analogfotografie?

Es gibt verschiedene Arten von analogen Filmen, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und ästhetischen Präferenzen der Fotografen abgestimmt sind. Der Schwarz-Weiß-Film, der älteste und wahrscheinlich bekannteste Typ, bietet eine große Bandbreite an Grautönen und ist bekannt für seine Fähigkeit, Stimmung und Atmosphäre einzufangen. Farbfilme hingegen können eine breite Palette an Farben und Tönen darstellen und sind ideal für lebendige, realistische Bilder. Diafilme, auch als Umkehrfilme bekannt, produzieren Transparenzen für den Gebrauch in Diaprojektoren und zeichnen sich durch lebendige Farben und hohe Kontraste aus. Infrarotfilme bieten die Möglichkeit, Lichtwellenlängen jenseits des sichtbaren Spektrums zu erfassen und erzeugen oft surreale und traumhafte Bilder.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der bei der Auswahl eines analogen Films zu berücksichtigen ist, ist die Körnung oder Filmempfindlichkeit, auch als ISO bezeichnet. Die Filmempfindlichkeit gibt an, wie empfindlich der Film auf Licht reagiert. Filme mit einer hohen ISO-Zahl (zum Beispiel 800, 1600 oder höher) sind sehr lichtempfindlich und gut für Situationen mit wenig Licht geeignet, führen aber zu einem körnigeren Aussehen des fertigen Bildes. Filme mit einer niedrigen ISO-Zahl (zum Beispiel 100 oder 200) haben eine geringere Lichtempfindlichkeit, erfordern mehr Licht für eine korrekte Belichtung, bieten aber ein schärferes, weniger körniges Bild.

Die Körnung ist ein wesentlicher Bestandteil des Aussehens und Gefühls eines analogen Fotos. Sie kann zu dessen Stimmung und Atmosphäre beitragen und einen Effekt der Wärme, der Rohheit oder der Nostalgie erzeugen. Körnung kann auch dazu verwendet werden, Textur hinzuzuf zufügen und die visuelle Dynamik eines Bildes zu erhöhen. Einige Fotografen bevorzugen Filme mit hohen ISO-Werten für ihr körniges Erscheinungsbild, das als ästhetisch ansprechend und künstlerisch empfunden wird. Körnige Bilder können auch eine gewisse Zeitlosigkeit vermitteln, da sie oft mit älteren, historischen Aufnahmen assoziiert werden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Körnung nicht nur durch die ISO-Zahl des Films, sondern auch durch andere Faktoren beeinflusst wird, darunter die Art der verwendeten Filmemulsion, der Prozess der Filmentwicklung und sogar die Temperatur und die chemische Zusammensetzung des Entwicklerbads. Die Filmentwicklung selbst ist eine Kunstform, die erhebliche Auswirkungen auf das endgültige Erscheinungsbild eines analogen Fotos hat. Unterschiedliche Entwicklungsprozesse können dazu führen, dass derselbe Film unterschiedliche Grade und Arten von Körnung aufweist.

Darüber hinaus gibt es spezielle Filme wie den Hochgeschwindigkeits-Infrarotfilm, die Halbtonfilme oder die Technischen Filme, die jeweils einzigartige visuelle Effekte und Texturen bieten. Hochgeschwindigkeits-Infrarotfilme erzeugen zum Beispiel körnige, hohe Kontraste und surreal anmutende Bilder, indem sie die Infrarotstrahlung erfassen. Halbtonfilme sind für grafische Anwendungen und Siebdruck konzipiert, während Technische Filme für spezifische industrielle und wissenschaftliche Anwendungen entwickelt wurden.

Insgesamt ist die analoge Fotografie ein vielseitiges Medium mit einem breiten Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten. Die Auswahl des richtigen Films, des geeigneten Formats und der passenden Körnung kann eine wesentliche Rolle dabei spielen, wie ein Fotograf seine Vision und Kreativität zum Ausdruck bringt. Trotz der Fortschritte in der digitalen Fotografie hat die analoge Fotografie ihren Platz in der Welt der Bildkunst sicherlich behauptet und bietet Fotografen die Möglichkeit, auf eine Weise zu arbeiten, die sowohl handwerkliches Können als auch künstlerische Sensibilität erfordert.

Bekannte Marken-Filme gibt es auf dem Markt

Es gibt also viele verschiedene Herstellern von Filmen, die in der analogen Fotografie eingesetzt werden, und jeder hat seine eigenen spezifischen Eigenschaften. Hier sind einige der bekanntesten:

Film Beschreibung
Kodak Tri-X Ein beliebter Schwarzweißfilm mit hoher ISO-Zahl (normalerweise 400), bekannt für seine feine Körnung und seinen hohen Kontrast.
Ilford HP5 Plus Ein vielseitiger Schwarzweißfilm mit ISO 400, der für seine gute Schärfe und Detailgenauigkeit bekannt ist. Er ist auch sehr flexibel hinsichtlich der Belichtung und Entwicklung.
Kodak Portra Eine Serie von Farbnegativfilmen, bekannt für ihre natürlichen Hauttöne und sanften Farben. Sie sind in verschiedenen ISO-Stärken erhältlich.
Fujifilm Velvia Ein Farbdiafilm, der für seine hohe Farbsättigung und feine Körnung bekannt ist. Er ist sehr beliebt für Landschafts- und Naturfotografie.
Ilford Delta Eine Serie von Schwarzweißfilmen, die für ihre extrem feine Körnung und hervorragende Schärfe bekannt sind. Sie sind in verschiedenen ISO-Stärken erhältlich.
Agfa Vista Plus Ein preiswerter und vielseitiger Farbnegativfilm mit lebhaften Farben und guter Schärfe. Er ist in verschiedenen ISO-Stärken erhältlich.
Kodak Ektar Ein Farbnegativfilm mit sehr feiner Körnung und hohen Farbsättigung, oft verwendet für Landschafts- und Architekturfotografie.
Ilford Pan F Plus Ein sehr feinkörniger Schwarzweißfilm mit niedrigem ISO-Wert (50), der besonders gut für scharfe und detailreiche Aufnahmen geeignet ist.
Fujifilm Pro 400H Ein professioneller Farbnegativfilm mit feiner Körnung und natürlichen Farben. Er ist gut geeignet für Porträt-, Hochzeits- und Modefotografie.

Dies ist nur eine kleine Auswahl, die Liste ist nicht vollständig. Es ist wichtig zu bemerken, dass die Auswahl des Films auch davon abhängt, was Sie fotografieren möchten und welche Stimmung oder welchen Stil Sie erzielen möchten. Jeder Film hat seine eigenen speziellen Eigenschaften und es kann Spaß machen und lehrreich sein, mit verschiedenen Filmen zu experimentieren, um zu sehen, welcher am besten zu Ihrem persönlichen Stil passt.

Welche Körnungen gibt es bei analogen Filmen und was bedeuten sie?

Die Körnung bezieht sich auf die sichtbaren Partikel von Silberhalogenid im Film, die das Bild erzeugen. Je größer diese Partikel sind, desto körniger erscheint das Bild. Die Größe der Körnung ist eng mit der Empfindlichkeit (ISO) des Films verknüpft: Filme mit höherer ISO haben in der Regel eine größere Körnung und sind lichtempfindlicher, während Filme mit niedrigerer ISO eine feinere Körnung und weniger Lichtempfindlichkeit aufweisen.

Hier sind die grundlegenden Kategorien von Filmkörnungen und was sie bedeuten:

  1. Feine Körnung: Filme mit feiner Körnung haben kleinere Silberhalogenidkristalle und erzeugen detailliertere und schärfere Bilder. Sie haben in der Regel eine niedrigere ISO-Zahl (z.B. 50, 100 oder 200) und benötigen daher mehr Licht für eine korrekte Belichtung. Beispiele für feinkörnige Filme sind Ilford Pan F Plus und Kodak Ektar 100.
  2. Mittlere Körnung: Diese Filme bieten einen Kompromiss zwischen Detailgenauigkeit und Lichtempfindlichkeit. Sie haben in der Regel eine mittlere ISO-Zahl (z.B. 400), was sie vielseitig und gut für eine Vielzahl von Lichtverhältnissen macht. Beispiele sind Kodak Tri-X 400 und Ilford HP5 Plus.
  3. Grobe Körnung: Filme mit grober Körnung haben größere Silberhalogenidkristalle, die zu Bildern mit weniger Detailgenauigkeit und mehr sichtbarer Körnung führen. Sie haben in der Regel eine höhere ISO-Zahl (z.B. 800, 1600 oder höher), was bedeutet, dass sie gut für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen geeignet sind, aber die Bildqualität kann leiden. Ein Beispiel ist der T-Max P3200 von Kodak.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Körnung nicht unbedingt als „gut“ oder „schlecht“ angesehen werden sollte. Vielmehr kann sie als kreatives Werkzeug verwendet werden. Einige Fotografen bevorzugen einen groben, körnigen Look für bestimmte Arten von Aufnahmen, während andere eine möglichst feine Körnung für maximale Detailgenauigkeit anstreben.

 

Welche ISO Werten gibt es bei analogen Filmen und was bedeuten sie?

ISO-Wert Lichtempfindlichkeit Körnung Ideale Anwendung
25, 50 Sehr gering Sehr fein Helle, sonnige Tage; Landschaften und statische Szenen, bei denen ein feinkörniges und hochdetailliertes Bild gewünscht ist
100, 200 Gering Fein Helle bis mittlere Lichtverhältnisse; Allround-Film für verschiedene Bedingungen, liefert detailreiche Bilder
400 Mittel Moderate Vielseitig einsetzbar für verschiedene Lichtverhältnisse, einschließlich Innen- und Außenbereich
800, 1600 Hoch Sichtbar Schwache Lichtverhältnisse, Innenräume, Nacht- oder Bewegungsaufnahmen; erzeugt künstlerischere, körnigere Bilder
3200+ Sehr hoch Stark ausgeprägt Sehr schwache Lichtverhältnisse, schnelle Bewegungen oder künstlerische Effekte; liefert stark körnige Bilder

Es ist zu beachten, dass die ISO-Werte die Lichtempfindlichkeit des Films darstellen, was bedeutet, dass ein Film mit höherem ISO-Wert mehr Licht einfängt und daher in dunkleren Umgebungen besser funktioniert. Allerdings führt ein höherer ISO-Wert auch zu einer stärkeren Körnung im Bild, was zu einem weniger detaillierten Bild führen kann. Ein Film mit niedrigerem ISO-Wert hat eine feinere Körnung und kann mehr Details erfassen, benötigt jedoch mehr Licht, um korrekt belichtet zu werden.

Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 / Platzierung nach Amazonverkaufsrang